Events

10.12.2019: tNPS – wie Sympany die Messung der Kundenzufriedenheit revolutioniert

NPS – Net Promoter Score – eine Messgrösse, bekannt seit dem Jahr 2003 als Fred Reichheld sie in seinem Buch «The ultimate Question» erstmals beschrieben hat.

«Würden Sie Firma XY einer Kollegin einem Kollegen weiterempfehlen?»

Diese Frage, zusammen mit den Zahlen 0-10, beschäftigt seither unzählige Unternehmen auf der ganzen Welt. Und es werden immer mehr. Mittlerweile gehört der NPS für die meisten Schweizer Unternehmen zum Standard bei der Kundenzufriedenheitsmessung.

Wie geht es nun weiter? War’s das für den NPS? Wird er für immer eine prominente Messgrösse bleiben oder sich sogar noch weiterentwickeln?

Sympany hat es gewagt und sich für die Messung des tNPS entschieden. Das kleine «t» steht für transaktional und bedeutet, dass Sympany bei der Messung des NPS nach der jeweiligen Kundeninteraktion den Kanal der Interaktion berücksichtigt.

Wie das genau passiert und was es damit auf sich hat erklärt uns Stefan Schneider, Leiter Marktforschung und Marketingcontrolling bei Sympany.

Über den Referenten

Stefan Schneider hat ein Diplom in Betriebswirtschaft/Markt- und Kommunikationsforschung und führt seit Juni 2018 den Bereich Marktforschung & Marketing Controlling der Sympany Krankenversicherung. Nach dem Studium war er als Institutsmarktforscher für zahlreiche Produktkategorien tätig und wechselte vor zwölf Jahren in die Industrie. Als Leiter der Marktforschung im Bereich Versicherungen und Banken konzentrierte er sich besonders auf die Themenbereiche Customer Experience Management, Customer Journey und Design Thinking. Als Gastdozent an Hochschulen und Industrieveranstaltungen teilt er stets seine Praxiserkenntnisse und tauscht sich mit Gleichgesinnten über den Schlüssel zur Kundenzufriedenheit aus – denn Unternehmenserfolg ist untrennbar mit Kundenzufriedenheit verbunden.

Details anzeigen | Jetzt reservieren

30.01.2020: IAA Neujahrsapéro 2020

Am 30. Januar 2020 organisiert die IAA einen Neujahrsapéro für Marketers.

Jetzt zum besten Networking-Event der Marketingbranche anmelden.

Neues Jahr.
Neue Träume.
Neue Abenteuer.
Neue Visionen.
Neue Ideen.
Neue Anfänge.

Darauf möchten wir mit Ihnen anstossen und organisieren deshalb am 30. Januar 2020 einen Neujahrsapéro für Mitglieder und Freunde der IAA. Wir würden uns freuen, wenn Sie an diesem Abend Zeit haben, an der IAA-Networking-Veranstaltung teilzunehmen.

Bitte melden Sie sich direkt via das Online-Formular an.

Ihr IAA-Vorstand
Andreas Widmer. Nathalie Diethelm. Markus Ehrle. Silvana Imperiali. Achill Prakash. Corinne Pellerin. Matthias Kiess. Arne Bergmann. Sven Roost
Ihre IAA-Geschäftsstelle
Chantal Landis

Details anzeigen | Jetzt reservieren

29.03.2020 bis 01.04.2020: Jetzt anmelden! IAA Startup Tour Israel Frühling 2020

IAA Studytour Israel 3.0

Israel gehört zu den grössten und bedeutendsten Startup Hotspots der Welt.

Die IAA Startup-Touren nach Tel Aviv und Jerusalem in den Jahren 2016 und 2018 waren ein grosser Erfolg! Deshalb organisiert das IAA Swiss Chapter auch 2020 eine weitere, unvergessliche Studienreise in die Startup-Nation Israel.

Wollen Sie mit uns im Frühling 2020 das Silicon Valley des Nahen Ostens besuchen? Wir organisieren eine einmalige und inspirierende Study-Tour in die Startup Nation Israel. Vom 29. März bis 1. April 2020 besuchen wir die spannendsten Startups, Co-Working-Spaces, Venture Capitalists und Inkubatoren. Die viertägige Reise ins Heilige Land, vermittelt Ihnen interessante Einblicke in Early Stage- wie auch Later Stage-Unternehmen. Der Besuch der Startup-Szene Israels hinterlässt positive Impulse, innovative Ideen und tiefe Eindrücke. Zudem erweitert diese exklusive Studienreise Ihr persönliches Netzwerk um viele wertvolle Kontakte.

Das kleine Land im Nahen Osten ist Heimat zahlreicher Tech-Firmen und Start-ups.

Investoren aus der ganzen Welt sind in Tel Aviv und Jerusalem präsent, um von dem innovativen Ökosystem zu profitieren. Auch IT-Riesen wie Apple, Google, Cisco und Intel unterhalten in Israel wichtige Entwicklungszentren.

„Die Startup-Szene im pulsierenden Tel Aviv hat mich noch stärker beeindruckt als das Silicon Valley. Der Spirit, die Innovationskraft, die Risikobereitschaft und der globale Approach der Israelis ist einzigartig! Nicht zu vergessen die einmalige Gastfreundschaft, die den Trip zu einem unvergesslichen und äusserst inspirierenden Erlebnis machten.“
Andreas Widmer, IAA-Präsident und Studytour-Teilnehmer 2018.

Allein 2018 zählte das kleine Land mehr als 5’500 Jungfirmen im Tech-Bereich. Lesen Sie unsere beiden Blogbeiträge aus den Jahren 2016 und 2018 und lassen Sie sich von unseren Erfahrungsberichten inspirieren!

Sichern Sie sich noch heute Ihre Teilnahme an der einmaligen und inspirierenden Study-Tour in die Startup Nation Israel.

Programm: Das Programm wird aktuell noch zusammengestellt. Bis März 2020 wird das Programm in Überarbeitung sein.
Kosten: Die Kosten für die Studienreise werden je nach Anzahl Teilnehmern um die Fr. 2’700.- liegen. Ausser den Flügen*, die individuell gebucht werden müssen, sind alle Kosten enthalten.
Der Preis beinhaltet:
– Die 3 Übernachtungen im 4* Hotel in Tel Aviv.
– Einen professionellen Guide, der über die Startupnation, aber auch über das Land, die Religion und die Kultur berichtet.
– Einen Chauffeur, der uns während den 4 Tagen zur Verfügung steht und in unserem gemieteten Reisebus von Ort zu Ort fährt.
– Alle Restaurantbesuche in den besten Restaurants des Landes. Israel ist auch kulinarisch ein Highlight!
– Die gesamte Organisation der Tour.
*Die Flüge müssen individuell gebucht werden und sind in dem Preis nicht inbegriffen.

Die Nachfrage ist gross! Deshalb sollten Sie sich so bald als möglich für die exklusive Tour anmelden!

Damit wir abschätzen können, wie viele Teilnehmer dabei sein werden, melden Sie sich direkt via unser Formular an. Oder bekunden Sie bitte Ihr Interesse via contact_sc@iaa.ch. Die Platzzahl ist auf maximal 15 Teilnehmer beschränkt. Die Anmeldungen werden nach Posteingang berücksichtigt.

Details anzeigen | Jetzt reservieren